Direkt zum Inhalt
x

Markisolette

Nutzung bei Sonne

Die Fenstermarkisensysteme ARCO – mit halbrunder Kassettenform – und CANTO – mit eckiger Kassettenform – wurden als flexibles Baukastensystem entwickelt, das in unterschiedlichen Größen zur Verfügung steht und so nahezu jede Fensteröffnung vor zuviel Sonne schützt. Das Tuch der Markisoletten ARCO M und CANTO M verläuft erst senkrecht, dann bringen es die Fallarme mit integrierter Feder in eine Schräge von bis zu 140 Grad. Trotz Sonnenschutz bleibt somit das Sichtfeld nach außen frei. Die seitlichen Führungsschienen können eckig oder halbrund ausgewählt werden. Für eine schöne Optik verdeckt ein Clips-Profil an der Führungsschiene die Montageverschraubungen bei den M-Varianten. Somit entfallen die sonst störenden Kunststoffabdeckkappen zum Verschließen der Montagebohrungen – die Führungsschienen wirken elegant und edel.

Die ARCO M und CANTO M sind bis zu folgenden maximalen Breiten als Einzelanlage lieferbar.

M 100 – maximal 300 cm
M 120 – maximal 400 cm
M 150 – maximal 400 cm

Die ausführbaren Breiten und Maximalhöhen hängen vom gewünschten Markisentuch ab: Bedingt durch die verschiedenen Materialeigenschaften ergeben sich unterschiedliche Maximalmaße.

Die ARCO M und CANTO M kann auch als Mehrfeldanlage bis maximal 600 cm Breite in einer Markisenkassette geliefert werden. Ganz variabel sind hier mehrere Felder in unterschiedlichen Breiten und Höhen integrierbar.

In der Standardausführung ist die Markise mit einem Elektromotor ausgestattet.

Als Sonderausstattung steht auch ein Funkmotor zur Wahl – das Aus- und Einfahren wird in dieser Variante komfortabel per Fernbedienung gesteuert. Auf Wunsch ist die Markise auch mit Kurbelantrieb erhältlich.

Sie erhalten die ARCO M und CANTO M in den Standardfarben verkehrsweiß (RAL 9016) oder weißaluminium (RAL 9006); alternativ gegen Aufpreis in einer der achtzehn LEINER-LOUNGE-Feinstrukturfarben. Gegen Aufpreis realisieren wir außerdem jede gewünschte RAL-Wunschfarbe.